Straight Edge – was ist das überhaupt?

Da ich schon längere Zeit vegetarisch und auch vegan gelebt habe, kam ich auch mit Menschen im Kontakt, die Straight Edge leben.

Doch was ist Straight Edge überhaupt und wie entstand diese Kultur?

Straight Edge (eng. für nüchterner Vorteil) bedeutet, dass man keinerlei Drogen zu sich nimmt. Einschließlich Kaffee, Zigaretten und Alkohol, also legale Drogen. Viele verbinden damit auch einen vegetarischen oder veganen Lebensstil sowie der Verzicht auf ständig wechselnde Sexualpartner. Straight Edge entstand in den frühen 1980er Jahren in der Hardcore-Punk Szene als eine Generation von Punks entschied auf den zur damaligen Szene gehörigen Drogenkonsum zu verzichten. Das Erkennungszeichen war und ist noch immer das X auf dem Handrücken.

Warum sollte man Straight Edger werden?

Jeder weiß, dass Drogen sehr schädlich sind. Egal, welche es ist. Zu viel Kaffee ist ungesund, zu viel Alkohol und Zigaretten sind es auch. Von anderen Drogen mal ganz abgesehen. Man ist einfach ein unglaubliches Vorbild mit dieser Lebensweise. Kinder und auch Jugendliche sehen jeden Tag Menschen rauchen und auch oft trinken. Ich will nicht sagen, dass sie deswegen auch eines Tages süchtig werden, doch die Chance ist doch sehr hoch, wenn man es in der Gesellschaft einfach so akzeptiert, dass es fast jeder macht. Genau so wie auch mit dem Fleisch essen. Das macht auch so gut wie jeder.

„Fleisch essen, Fleisch essen, denkt mal darüber nach
zahllos wird dieses Verbrechen von uns begangen
alles stecken wir uns in den Mund, ohne Mitgefühl
was für eine selbstsüchtige, verhärtete Gesellschaft sind wir, daher
Nie wieder
denke ich nur an mich selbst
wenn der Preis dafür ein anderes Leben ist
Nie wieder
nehme ich daran teil“

– Youth of Today: No More

Werde ich Straight Edge?

Ich finde das ganze Thema unendlich interessant, und würde sogar überlegen es mal zu versuchen. Zurzeit kann ich mich aber schwer von meinem Kaffee und der Zigarette trennen. Mir ist es aber peinlich vor Kindern zu rauchen und ich fühle mich wie ein schlechtes Vorbild. Natürlich möchte auch ich mal Kinder haben und deshalb muss ich den Absprung auf jeden Fall schaffen. Sonst nehme ich keinerlei Substanzen zu mir. Ab und zu trinke ich wohl mal ein Bier, aber so wichtig ist mir das nicht, weshalb ich darauf auf jeden Fall verzichten kann. Wenn ich nicht mehr rauche, dann kann ich von mir auch behaupten, dass ich Straight Edger bin.

Was bringt dir dieser Beitrag?

Vielleicht fragst du dich, was dir dieser Beitrag gegeben hat. Nun, erstmal wollte ich dir damit Straight Edge bekannt machen und dich eventuell auch ein bisschen zum Nachdenken anregen, deine Lebensweise zu überdenken. Wenn man sehr penibel wird, kann man auch sagen, dass Softdrinks und Fast-Food nicht unbedingt gesundheitsfördernd sind, aber wenn ich dich schon alleine mal über deinen Konsum, welcher es auch immer sein mag, aufmerksam machen konnte, dann habe ich mein Ziel erreicht.

xoxo Lina

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s